Search

Berliner Startup Thermosphr sichert sich hohe sechsstellige Pre-Seed-Finanzierung

Bestandsimmobilien durch energieeffizientes Heizen und Klimatisieren zukunftsfähig machen: Das ist die ehrgeizige Mission, die sich Thermosphr gesetzt hat. Das Berliner Start-up entwickelt SaaS-Lösungen für große Gewerbeimmobilien zur Echtzeit-Optimierung von HLK-Anlagen (Heizung-, Lüftungs- und Klimatechnik).


Das Unternehmen, das von der Berliner Niederlassung von Entrepreneur First inkubiert wurde, hat erfolgreich eine Pre-Seed-Finanzierungsrunde abgeschlossen. Diese wurde vom Impact-Investor Wi Venture zusammen mit dem Frühphasen-Investor seed + speed Ventures (Maschmeyer Group) und dem PropTech-Investor High Rise Ventures geleitet. Bedeutsame Investment Angels in der Immobilienbranche vervollständigen die Investitionsrunde, die den kommerziellen Start von Thermosphr und die technische Entwicklung unterstützen wird.


Umweltverträglichkeit und wirtschaftliche Rentabilität in Einklang bringen


Beim intelligenten Gebäudebetrieb geht es nicht nur um die Menge der Daten. Vielmehr geht es darum, das nötige Know-how aufzubringen, um das Beste aus den verfügbaren Daten herauszuholen. Thermosphr räumt mit dem weit verbreiteten Irrglauben auf, dass die Verbesserung der Energieeffizienz von Heiz- und Kühlsystemen in Immobilien an hohe Investitionen gekoppelt ist. Das Unternehmen kann mit seiner SaaS-Lösung zur Optimierung der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik die Energieeffizienz von HLK-Anlagen um mehr als 30 % steigern. Hierfür müssen in der Regel keine neuen Sensoren installiert werden.


Während extreme Wetterereignisse die boomende Nachfrage nach HLK-Anlagen anfeuert, tragen diese wesentlich zur globalen Erwärmung bei, da sie über 10 % der weltweiten CO2-Emissionen verursachen. Thermosphr bietet Immobilienverwaltern eine Lösung, die den Betrieb von HLK-Anlagen in Echtzeit optimiert. Dies wirkt sich positiv auf die Umwelt aus und birgt erhebliche wirtschaftliche Vorteile. Das Unternehmen wurde 2020 von Dr. Mark Aaron Chan, ehemaliger leitender Wärmetechniker bei General Electric und BMW, und Nicolas Le Borgne, ehemaliger Leiter der Geschäftsentwicklung bei dem von Rocket Internet unterstützten Unternehmen Lamudi und ehemaliger CEO von StyleLounge, gegründet. Ihr gemeinsames Fachwissen bildet eine solide Grundlage, um die Ambitionen von Thermosphr in die Realität umzusetzen.


"Die Notwendigkeit, die Dekarbonisierung zu beschleunigen, war noch nie so dringend wie heute. Gebäude sind aufgrund ihrer enormen Auswirkungen und langen Lebensdauer von entscheidender Bedeutung. Aber wir können nicht alle Gebäude schnell genug renovieren und erneuern. Wir glauben, dass die Lösung und das Team von Thermosphr am besten in der Lage sind, eine schnelle und signifikante Wirkung zu erzielen und die Energieeffizienz von Immobilien zu steigern", so Matthias Willenbacher, Gründer und CEO von Wi Venture.


Die Optimierung des HLK-Betriebs ist eine Herausforderung, da jede Immobilie ihre eigenen individuellen Bedürfnisse und technischen Spezifikationen in Bezug auf die Geräte oder Gebäudeleittechnik hat. Die Lösung von Thermosphr kombiniert eine breite Kompatibilität mit Gebäudekommunikationsprotokollen, hohe Datensicherheitsstandards und KI-gestützte thermische digitale Zwillingstechnologie. Diese wurde speziell für den Einsatz in Immobilien entwickelt. Die Lösung von Thermosphr ist als Plug-and-Play-Add-on für Gebäudemanagementsysteme zur Steigerung und Überwachung der HLK-Effizienz konzipiert.


"HLK-Steuerungen müssen ständig angepasst und korrigiert werden, um sich an die Thermodynamik eines Gebäudes und die Wetterbedingungen anzupassen. Derzeit bieten Gebäudemanagementsysteme eine begrenzte Anzahl von Regeln, um auf Probleme zu reagieren. Bei einer effizienten Steuerung geht es aber vielmehr darum, diese Probleme gar nicht erst entstehen zu lassen. Den Bewohnern einen besseren Komfort zu bieten und gleichzeitig Energie zu sparen ist ein Optimierungsproblem, in welches ein thermisches Modell des Gebäudes eingebunden wird", erklärt CTO Dr. Mark Aaron Chan.


Gleichzeitige Anpassung an die Klimaziele und Steigerung der Rentabilität.


Die im Pariser Abkommen festgelegten Klimaneutralitätsziele erfordern einen erheblichen und schnellen Beitrag des Immobiliensektors. Im Gegensatz zu anderen Produkten haben Gebäude einen langen Lebenszyklus. Dies bedeutet, dass Innovationen in erster Linie bestehende Immobilien erreichen müssen. Thermosphr bietet eine Plug-and-Play-Nachrüstlösung, die diesem Ziel gerecht wird und gleichzeitig die betriebliche Rentabilität verbessert.


Nicolas Le Borgne, CEO von Thermosphr, begrüßt die Unterstützung durch die neuen Investoren: "Die Unterstützung von erstklassigen Investoren wie Wi Venture und seed + speed Ventures ist eine Bestätigung für die Bedeutung unseres Engagements für nachhaltige Immobilien. Unsere Ziele sind sehr ehrgeizig, und wir glauben, dass es der beste Weg ist, einen umfassenden Wandel in der Immobilienbranche herbeizuführen, wenn wir den Klimaeffekt zu einer wirtschaftlichen Chance für unsere Kunden machen".




1 view0 comments